URANIUM NETWORK - NEWS

find more Latest News at: http://www.wise-uranium.org/

Atomlobby im Schafspelz der Klimarettung

8. April 2020

Entwicklungen bei Atomkraft schlagen auf den Uranbergbau durch Die Zukunft des Uranbergbaus in Afrika – und weltweit – hängt von der Entwicklung der Atomindustrie weltweit ab – und diese steckt seit Jahren in der Krise. Blick zurück: Die in den vergangenen 12 Jahren angekündigten Uranbergbauvorhaben in Afrika wurden entweder gar nicht erst begonnen (z.B. Bahi…

read more

Veranstaltung: Uranabbau und Atomwirtschaft in Afrika

24. February 2020

Das schmutzige Geschäft mit dem Uran: Internationale Konzerne bemühen sich um die Abbaurechte in Afrika. Schlimm sind die Konsequenzen für die betroffene Bevölkerung: Hochgiftige Rückstände, Umweltzerstörung und Verletzung von Bürgerrechten, Verarmung und erschreckende Gesundheitsschäden. Afrikanisches Uran wird bis heute auch in Deutschland bei Urenco in Gronau angereichert. Vortrag und Diskussion mit Dr. Angelika Claußen, Präsidentin…

read more

Spendenaufruf für CESOPE / Tanzania!

24. February 2020

Unser Freund Anthony Lyamunda von CESOPE aus Tansania braucht Unterstützung: Um wenigstens die Büromiete für dieses Jahr sicherzustellen und um als NGO in Tansania eine tatsächliche Adresse nachweisen zu können, werden am 1. März ca. 640 Euro (1.600.000 TSHs) benötigt. Gemeinsam wollen wir versuchen die komplette Miete für dieses Jahr zu sammeln und als Gesamtsumme…

read more

Critique of nuclear power from Australia

21. February 2020

A new piece from ACF making the case: “The future is not radioactive. It’s renewable.”

read more

“Die Wirklichkeit sieht etwas anders aus”

18. February 2020

Unter dem Titel “USA haben Uran auf dem Schirm” berichtet die Webseite “vestorscapital.com” darüber, dass Präsident Trump vorgeschlagen habe, dass der US-Haushalt für die kommenden zehn Jahre jeweils 150 Millionen US-Dollar für die Schaffung von Uranreserven beinhalten soll. Die US-Regierung will so “den Uran-Produzenten unter die Arme greifen” und die Verfügbarkeit von Uran durch heimische…

read more

Rundbrief 3/2019

22. December 2019
,

Liebe Mitstreiter*innen, bevor es ans Lesen geht, haben wir erst einmal eine Bitte: Leider werden wir keine weitere Förderung von Brot für die Welt erhalten. Weil es kaum Möglichkeiten für die Förderung von kontinuierlicher Netzwerkarbeit gibt, sind wir darum von jetzt an vor allem auf Spenden angewiesen. Wir freuen uns insofern über kleine und große…

read more

Urantransport gestoppt – für den Stopp des Atommüllexports nach Russland

18. November 2019
,

Die Urananreicherungsanlage in Gronau exportiert seit einigen Wochen wieder ihren radioaktiven Abfall, abgereichertes Uranhexafluorid, nach Russland. Ein solcher Bahntransport muss nun anhalten, da beide Richtungen aus der Urananreicherungsanlage mit Kletterblockaden versperrt sind. Von einer Brücke am Rock‘n‘Popmuseum in Gronau hat sich eine Person abgeseilt, beim Bahnübergang zum Kieferngrundsee bei Steinfurt hängen drei Personen zwischen den…

read more

Uran – das koloniale Erbe

21. October 2019
,

In der Landeszeitung wurde am 20. Oktober 2019 ein Artikel unseres Kollegen Patrick Schukalla veröffentlicht. Er ist Mitautor des aktuellen „Uran Atlas“ von Le Monde diplomatique, der Nuclear Free Future Foundation, der Rosa-Luxemburg-Stiftung und dem BUND. Wird Uran im Zuge der Renaissance der atomaren Abschreckung und im Kampf gegen den Klimawandel ein Comeback erleben? zum…

read more

Conference: Why Nuclear doesn`t help

10. October 2019
,

On the occasion of the conference of the International Atomic Energy Agency (IAEA) in Vienna, which begins today and will discuss the role of nuclear energy in limiting climate change, the Alliance Don’t nuke the climate, consisting of international anti-nuclear organizations, is organizing a counter-conference. Reuters recently reported that nuclear energy is both too slow…

read more

Klimakrise: Atomkraft – kein Klimaretter

6. October 2019
,

Aus Anlass der am kommenden Montag beginnenden Konferenz der Internationalen Atomenergiebehörde IAEO in Wien, bei der die Rolle der Atomenergie für die Eingrenzung des Klimawandels beraten werden soll, veranstaltet Global 2000 mit dem internationalen Antiatombündnis „Don’t nuke the climate“, am 7. Oktober 2019 eine Protestaktion und eine Gegenkonferenz.

read more

Nuclear industry urges Trump to open public land, including Grand Canyon, for uranium mining

1. October 2019
,

The nation’s largest nuclear lobby last month urged President Donald Trump to lift restrictions on uranium mining on public land, a move that would greatly affect the Grand Canyon region. read more: https://www.azmirror.com/

read more

Booklet: “Uranium Mining – what are we talking about?”

22. September 2019
read more

Uranatlas veröffentlicht – Mehrheit will schnellen Atomausstieg

11. September 2019
,

Heute wurde der erste „Uranatlas“ veröffentlicht, der die Gefahren der Atomenergie von der Uranförderung bis zum problematischen Umgang mit dem Atommüll zeigt. Umfrageergebnisse untermauern zudem, dass die Mehrheit in Deutschland einen schnellen Atomausstieg will.

read more

Rundbrief 2 / 2019

12. August 2019
, ,

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, wie immer haben wir einige spannende Informationen für Sie und Euch parat: Dieses Mal geht es an verschiedenen Stellen um Tailings-Dämme und die Sanierung von stillgelegten Minen, was besonders in Afrika einige Sorgen bereitet. Eine positive Überraschung kommt aus Kirgistan; dort hat der Präsident Anfang Juli ein Verbot von Uranbergbau und…

read more

“Uranium Mining – what are we talking about?”

12. August 2019
,

When in 2007 / 2008, the price of uranium skyrocketed from around US$ 20 per pound to nearly US$ 140 per pound, mining companies from all over the world set out to find uranium – a new uranium rush had started. The local population was unprepared for the onslaught of the mining companies – and…

read more

THE ANTINUCLEAR WORLD SOCIAL FORUM CONCLUDES BY SUPPORTING THE STRENGHTENING OF THE INTERNATIONAL STRUGGLES AGAINST THE NUCLEAR NIGHTMARE

5. June 2019
,

The Antinuclear World Social Forum that took place in Madrid last weekend comes now to an end. More than a hundred activists have met in Madrid to share their knowledge on the civil and military nuclear situation worldwide. Representatives from different platforms against uranium mining, radioactive waste, nuclear power plants or armament have restated their…

read more

Rundbrief 1/2019

26. May 2019
, ,

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, dieser Rundbrief kommt etwas später im Jahr, aber dennoch mit spannenden Informationen. Der schreckliche Dammbruch in Brasilien zeigt einmal mehr, wie die schlummerne Gefahr von Rückhaltebecken unterschätzt wird, was auch für Uranbergbau eine große Rolle spielt. Gefahren brachten und bringen noch immer die in damaligen Kolonien durchgeführten Atomtests – in Algerien…

read more

Rundbrief 3/2018

13. December 2018

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, weitestgehend bleibt es aufgrund des niedrigen Uranpreises ruhig an der Uran-Front. Aber etwas passiert immer – Minen werden verkauft, Hinterlassenschaften verursachen Probleme, Protest gegen mögliche neue oder alte Minen geht weiter und feiert Erfolge. Auch in Deutschland braucht es weiteren Einsatz, um die Aufbereitung von Uran für Strom gänzlich zu stoppen,…

read more

U.S. appeals court allows challenge of uranium mining at Canyon mine

25. October 2018

U.S. appeals court allows challenge of uranium mining at Canyon mine near Grand Canyon in partial reversal of earlier decision: A federal appeals court said Thursday (2018, Oct. 25) that the Havasupai tribe and environmental advocates can challenge an existing uranium mine on land near the Grand Canyon where mining was recently banned. The decision…

read more

INTERNATIONAL SUMMER CAMP PROTESTS NUCLEAR INDUSTRY IN FRANCE AND AROUND THE WORLD

13. August 2018

Narbonne–During this week of the 73rd anniversaries of the nuclear attacks on Hiroshima and Nagasaki, the International Anti-Nuclear Summer Camp takes place near Narbonne in the south of France from August 6th to 12th. Tents, performances, and debates are waking up a peaceful estate of olive trees and wild thyme. Located a few miles away…

read more

Rundbrief 2/2018

3. August 2018

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, das Narrativ Atomstrom sei saubere Energie und sei nötig für den Kampf gegen den Klimawandel gilt es weiter zu entkräften. Die gesamte Brennstoffkette bleibt ein dreckiges Geschäft, wie bei uranium-network.org Aktive in einem Podcast betonen. Doch die Atomindustrie bereitet sich auf eine ferne Zukunft vor, unter anderem mit einem neuen Studiengang.…

read more

Das Märchen vom Ende der Atomkraft: Stilllegung ist eine Illusion

5. July 2018

Während Deutschland aus der Atomkraft aussteigt, werden in Afrika neue Uran-Quellen erschlossen und als Investition gepriesen. Ist Stilllegung eine Illusion, auch angesichts der Tatsache, dass radioaktives Material noch Millionen Jahre weiter strahlt? zum Artikel auf deutschlandfunkkultur.de

read more

Magnis Resources steigt in Graphitbergbau in Tansania ein

28. June 2018

Informationsblatt zum Nachu Graphite Project in Tansania und der öffentlich-privaten Partnerschaft der WiN Emscher-Lippe GmbH in NRW Aufgrund des niedrigen Uranpreises will Magnis Resources, auch bekannt als Uranex, noch warten, bis das Unternehmen möglicherweise mit der Uranproduktion in Tansania beginnt. Profitabler scheint unter den aktuellen politischen Vorzeichen der Digitalisierung der Graphitbergbau: Graphit ist wesentlicher Bestandteil…

read more

“World Heritage Watch Report 2018” out now

4. June 2018

German NGO World Heritage Watch (WHW) published its 2018 Report. WHW will hold its 4th International Civil Society Forum on World Heritage just days before the start of this years UNESCO World Heritage Committee session in Manama, Bahrein (24. June – 4. July 2018). The Report highlights dangers towards natural and cultural World Heritage sites,…

read more

Demo in Lingen (D)

17. May 2018

Unter dem Motto “Atomrisiko jetzt beenden!” findet am 9. Juni 2018 eine Demonstration in Lingen statt. – weitere Infos

read more