Liebe Mitstreiter*innen, bevor es ans Lesen geht, haben wir erst einmal eine Bitte: Leider werden wir keine weitere Förderung von Brot für die Welt erhalten. Weil es kaum Möglichkeiten für die Förderung von kontinuierlicher Netzwerkarbeit gibt, sind wir darum von jetzt an vor allem auf Spenden angewiesen. Wir freuen uns insofern über kleine und große…

Read More

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, wie immer haben wir einige spannende Informationen für Sie und Euch parat: Dieses Mal geht es an verschiedenen Stellen um Tailings-Dämme und die Sanierung von stillgelegten Minen, was besonders in Afrika einige Sorgen bereitet. Eine positive Überraschung kommt aus Kirgistan; dort hat der Präsident Anfang Juli ein Verbot von Uranbergbau und…

Read More

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, dieser Rundbrief kommt etwas später im Jahr, aber dennoch mit spannenden Informationen. Der schreckliche Dammbruch in Brasilien zeigt einmal mehr, wie die schlummerne Gefahr von Rückhaltebecken unterschätzt wird, was auch für Uranbergbau eine große Rolle spielt. Gefahren brachten und bringen noch immer die in damaligen Kolonien durchgeführten Atomtests – in Algerien…

Read More

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, weitestgehend bleibt es aufgrund des niedrigen Uranpreises ruhig an der Uran-Front. Aber etwas passiert immer – Minen werden verkauft, Hinterlassenschaften verursachen Probleme, Protest gegen mögliche neue oder alte Minen geht weiter und feiert Erfolge. Auch in Deutschland braucht es weiteren Einsatz, um die Aufbereitung von Uran für Strom gänzlich zu stoppen,…

Read More

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, das Narrativ Atomstrom sei saubere Energie und sei nötig für den Kampf gegen den Klimawandel gilt es weiter zu entkräften. Die gesamte Brennstoffkette bleibt ein dreckiges Geschäft, wie bei uranium-network.org Aktive in einem Podcast betonen. Doch die Atomindustrie bereitet sich auf eine ferne Zukunft vor, unter anderem mit einem neuen Studiengang.…

Read More

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, die Atomindustrie ist immer wieder für Überraschungen zu haben. Kurz vor Weihnachten kam die große Neuigkeit: die Deutsche Bank wird – geplant oder ungeplant – Anteilseignerin von Paladin. Die Bank gerät aufgrund ihrer mangelnden menschenrecht-lichen Verantwortung regelmäßig in Kritik. Ob Paladin so seine Pleite überwinden kann, bleibt unklar (siehe I.2.). Reinzuwaschen…

Read More