Uranium Network

Spendenaufruf für CESOPE / Tanzania!

2016: Anthony Lyamunda im Wendland

Unser Freund Anthony Lyamunda von CESOPE aus Tansania braucht Unterstützung:

Um wenigstens die Büromiete für dieses Jahr sicherzustellen und um als NGO in Tansania eine tatsächliche Adresse nachweisen zu können, werden am 1. März ca. 640 Euro (1.600.000 TSHs) benötigt. Gemeinsam wollen wir versuchen die komplette Miete für dieses Jahr zu sammeln und als Gesamtsumme zu überweisen – um so die künftige Arbeit von CESOPE sicherzustellen.

Spenden bitte auf das folgende Konto:
Menschenrechte 3000 (Uranium Network)
IBAN: DE 83 4306 0967 7926 8789 00
Verwendungszweck: CESOPE

Seit 2009 engagiert sich CESOPE gegen Uranabbau in Zentral und Süd – Tanzania. Auf Einladung des „Uranium Network“ tourten im Sommer 2009 fünf Umweltaktivist*innen aus Namibia, Niger, Tansania und Malawi, darunter Anthony, für einer Vortragsreise durch Deutschland. Anthony war danach mehrfach in Europa und berichtete über die Uranabbau-Pläne, die sein Land zerstören. Zuletzt war er im Juli 2016 in Deutschland und besuchte auch Atomkraftgegner*innen im Wendland.

Posted in