Uranium Network

Veranstaltung: Uranabbau und Atomwirtschaft in Afrika

Das schmutzige Geschäft mit dem Uran: Internationale Konzerne bemühen sich um die Abbaurechte in Afrika. Schlimm sind die Konsequenzen für die betroffene Bevölkerung: Hochgiftige Rückstände, Umweltzerstörung und Verletzung von Bürgerrechten, Verarmung und erschreckende Gesundheitsschäden. Afrikanisches Uran wird bis heute auch in Deutschland bei Urenco in Gronau angereichert.

Vortrag und Diskussion mit Dr. Angelika Claußen, Präsidentin der IPPNW Europa.

Mittwoch 25. März 2020, 19:30 Uhr
Ort: Restaurant Villa (Villa Ichon), Bremen
Der Eintritt ist frei.

Veranstalterin: IPPNW-Regionalgruppe Bremen

Posted in