Dokumentation "Kontaminiertes Frankreich"/Le scandale de la France contaminee

Kontaminiertes Frankreich

Über Jahrzehnte baute die französische COGEMA innerhalb von Frankreich Uran ab, um dasd französische Atomwaffenprogramm und die französischen AKWs mit Brenstoff zu versorgen.

In vielen Teilen des Landes gab es Uranbergwerke - Untertage  und "open-pit"-Mines, Tagebaue.

Die Gefahren der Abfälle aus dem Uranbergbau und der Uranverarbeitung fanden lange nur sehr geringe Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit.

Am 11. Feburar 2009 strahlte France 3 in der Serie "Piece a conviction" eine Dokumentation "Le Scandale de la France contaminee" aus, die das Ausmaß der radioaktiven Kontamination durch den Uranbergbau in Frankreich aufzeigt.

AREVA, Nachfolgefirma der COGEMA, versuchte per Gerichtsbeschluß die Ausstrahlung der Dokumentation zu verhindern - ohne Erfolg.

Der Beitrag kann in mehreren Stücken auf der site von France 3 angesehen werden.

Die französische Umweltorganisation Commission de Recherche et d'Information Indépendantes sur la Radioactivité (CRIIRAD) hatte an der Dokumentation entscheidend mitgewirkt.