Tanzania: Opposition MP Tundu Lissu wounded by gunmen / Tansania: Spitzenpolitiker und Regierungskritiker Tundu Lissu niedergeschossen

image: events-swiss-ippnw.orgTanzanian opposition lawmaker Tundu Lissu, a fierce critic of President John Magufuli’s government, was seriously wounded in a gun attack on Thursday, police and party officials said. Human rights groups condemned the shooting as a "cowardly attack".

Tundu was active in Human Rights issues and critical of the extractive industries based on his experiences; in the 1990ies, he had confronted Barrick Gold about the forcible removal of artisanal gold miners which obviously had led to the death of 50 miners.

Tundu was invited for the conference "Human Rights, Future Generations and Crimes of the Nuclear Age" in Basel, 14. - 17. Sept 2017. He wanted to report about uranium mining in a nature reserve in Selous.

more informations:

 


German version

Tansania: Spitzenpolitiker und Regierungskritiker Tundu Lissu niedergeschossen

Der Oppositions-Abgeordnete und Anwalt Tundu Lissu (Oppositionspartei CHADEMA) ist in Dodoma, der Hauptstadt Tanzanias auf dem Weg vom Parlament zu seinem Haus mehrfach angeschossen worden.

Tundu Lissu ist in Tansania der wohl schärfste Kritiker von Korruption, Vetternwirtschaft und Umweltverbrechen. So unerschrocken er die Machenschaften der früheren Regierung von Jakaya Kikwete thematisierte, so scharfzüngig geisselte er die teils autoritären Züge des ansonsten als neuer Nelson Mandela gefeierten Nachfolgers, Präsident John Magufuli.

Tundu Lissu kritisierte insbesondere die internationalen Rohstoffkonzerne, welche sich auf Kosten des Landes bereicherten. Tundu war für die Konferenz "Human Rights, Future Generations and Crimes of the Nuclear Age" in Basel, 14. - 17. Sept 2017 geladen. Dort hätte der Umweltanwalt u.a. über die drohende Uranmine im Wildschutzgebiet und Weltnaturerbe Selous reden sollen.

weitere Informationen: