Mali

Mali is home to many different ethnic groups. Each of these tribes has its own language, customs and traditions. In the south, there is a mostly hot and humid climate, while in the North outweighs a dry desert climate. The rainy season is from June to October.

The French nuclear company Cogema (now AREVA) discovered uranium and other mineral resources at Falea on Mandigo plateau near the border to Senegal.

News & Activities: Mali


Denison becomes majority owner of Faléa mine project

On Nov. 18, 2013, Denison Mines Corp. announced that approximately 100,541,657 common shares of Rockgate Capital Corp. have been validly deposited to Denison's offer to acquire all of the outstanding shares of Rockgate. Denison has taken up and accepted for payment all of such shares, representing approximately 86% of the outstanding shares.
On Jan. 17, 2014, Denison announced that it now has acquired all shares of Rockgate. (Source: WISE Uranium Project)

Menace d’une mine d’uranium : Faléa s’invite au Parlement européen à Bruxelles

mali-finalL’exposition « Faléa, la menace d’une mine d’uranium » s’est ouverte ce mardi 18 juin à 19 Heures dans le Hall Altiero Spinelli du Parlement européen à Bruxelles. Elle a été marquée par trois interventions : celle de Mme Gabi Zimmer, Présidente du Groupe de la Gauche Unie au Parlement européen, Mme Michelle Rivasi, membre du Groupe les Verts-Alliance Libre Européenne (ALE) et Nouhoum Keita, Secrétaire à la Communication de l’ARACF.

A l’ouverture de l’exposition, Gabi Zimmer et Michelle Rivasi ont situé le cadre de cette exposition et les raisons de leur soutien aux initiatives de l’Association des ressortissants et Amis de la Commune de Faléa. Le Secrétaire à la Communication de l’ARACF, Nouhoum Keita, a exprimé sa joie d’être présent à cet évènement.

Read more...

Falea - Exposition at the European Parliament, 14.-21.06. 2013

mali-final

Der Krieg in Mali - dient er der Rohstoffsicherung?

LogoClean2(Eine Kurz-Version dieses Artikels erschien in "analyse & kritik - Zeitung für linke Debatte und Praxis", Nr. 580, vom 15. Februar 2013, Seite 6)

Seit Beginn der französischen 'Intervention' in der ehemaligen französischen Kolonie Mali steht die Frage im Raum , ob diese Intervention der Rohstoffsicherung dient; die Frage ist aber auch - WESSEN Rohstoffsicherung soll sie dienen?

Die Ressourcen Mali's

Werfen wir zunächst einen Blick auf die Ressourcen Mali's:

"indexmundi", eine Info-website, zählt auf: Gold, Phosphat, Kaolin, Salz, Kalk, Uran, Gips, Granit - und Wasserkraft; außerdem Bauxit, Eisenerz, Mangan, Zinn, und Kupfervorkommen - die zuletzt genannten Ressourcen sind bekannt, werden aber nicht ausgebeutet.
(aus: http://www.indexmundi.com/mali/natural_resources.html)
Eine wesentliche Ressource bleibt ungenannt: Öl.

Read more...

Movie on the situation in Falea

For more information: www.falea21.org

Vortrag von Hannes Lämmler über das vom Uranabbau bedrohte Falea

Mali: Das Falea-Projekt (deutsch und französisch)

Read more...

Conference "Uranium, Health and Environment" (Bamako/Mali)

BamakoConferenceEnglishIn den vergangenen Jahren haben sich Uranfirmen verstärkt Afrika zugewendet, um Uran zu finden und abzubauen. Auch Mali (Falea) und andere Länder in Afrika sind davon betroffen. Die Menschen vor Ort, NGOs und Regierungen sind über Methoden und Folgen des Uranbergbaus oft nicht umfassend informiert.

 

Uran dient als Brennstoff für Atomkraftwerke - beunruhigend angesichts der Katastrophe von Fukushima; und es dient als Rohstoff für Atomwaffen, deren Begrenzung bzw. Abschaffung weltweit gefordert wird.

 

Uranbergbau hat massive Auswirkungen auf viele Lebensbereiche - auf Gesundheit und Fortpflanzung, auf die natürliche Umwelt und die traditionelle Lebensweise, auf das

Land als Existenzgrundlage.

Read more...

Rotab Niger: NO uranium mine in Falea

Mittwoch, 30. März 2011 11:42

NO uranium mine in Falea, Mali // Il n'y aura pas une mine d'uranium a Falea

Communiqué in english & francais

Read more...